Kartenlegen Hotline mit Kartenlegerinnen, Wahrsagen, Hellsehen und Astrologen ab 0,95 €/Minute* vom Festnetz & Handy (Paypal oder SOFORTÜberweisung)

*Alle Preise auf dieser Internetseite sind inkl. MwSt.

Freie Berater

Claudia

Sohanya

Rena

Peggy

Amy

Conny

Die Mäßigkeit

Glueck - die MaessigkeitDie Tarotkarte Die Mäßigkeit warnt uns vor Übertreibungen in jeglicher Form. Man sieht auf dem Bild eine Figur mit Flügeln, diese soll einen Engel darstellen. Nach der Figur zu urteilen, könnte es ein männlicher Engel sein. Allerdings trägt er auf seinem Gewand ein umgedrehtes Dreieck. Das ist wiederum das Symbol für die Weiblichkeit und auch für Vollkommenheit. Vielleicht will man uns sagen, akzeptiere die beiden Seiten in dir, die weibliche, wie auch die männliche Seite. Jeder Mensch trägt weibliche und männliche Gene in sich. Erst die Akzeptanz dieser Gegebenheit, das richtige Maß zu finden aus beiden Teilen, bringt dich zur Vollkommenheit. Auf der Tarotkarte Die Mäßigkeit steht der Engel mit zwei Bechern, von denen er in den jeweils anderen Flüssigkeit fließen lässt. Eines ist schon einmal sicher, alles im Leben fließt, das wird hier deutlich dargestellt. Es ist aber nicht nur der Fluss des Lebens, es ist die Kunst das Gleichmaß zu wahren. Also nicht überschwänglich zu sein, nicht über das Maß hinaus zu leben. Sicher soll das Leben abwechslungsreich sein, es macht ja sonst auch keinen Spaß. Die Tarotkarte Die Mäßigkeit zeigt uns nur, dass man durchaus seinen Spaß haben kann, jedoch sollte man es dabei nicht übertreiben. Wenn man hier das Beispiel einer Feierlichkeit wählt, einem abendlichen Umtrunk, so ist das nichts verwerfliches, allerdings ist es maßlos am anderen Morgen mit einem schweren Kopf aufzuwachen. Das gute Essen, das so gut schmeckt, dass man gerne einen Teller mehr isst, das Ergebnis ist Völlegefühl und Magenschmerzen. Es ist die ständige Wahl zwischen der inneren Stimme und der Vernunft, die Zwiespältigkeit, die uns zu schaffen macht. Es ist bestimmt nicht so einfach Maß zu halten. Die Tarotkarte Die Mäßigkeit zeigt es uns. Wenn wir uns den Weg anschauen, links neben der Figur auf dem Bild, er führt uns zur strahlenden Krone, der Vollkommenheit, mitten durch die beiden angezeigten Berge. Also, wenn wir es schaffen unseren Weg zu gehen und dabei in unserer Mitte zu bleiben, Maß zu halten, werden wir alles zum Guten wenden. Das Gleichmaß der Gefühle, wie es auf der Tarotkarte Die Mäßigkeit angezeigt ist, hat nichts mit dem Kopf zu tun. Es ist an der Zeit auf den Bauch zu hören. Er wird den richtigen Weg anzeigen und wie man diesen gehen soll. Man kann vom Wasser auf der Tarotkarte Die Mäßigkeit lernen, der gleichmäßige Fluss des Wassers. Sicher gibt es auch Sturmzeiten, aber das Wasser wird immer wieder in seinem Flussbett enden und gleichmäßig fließen